Breadcrumb

Diese Site verwendet Cookies. Wenn Sie mit der Nutzung dieser Site fortfahren, stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf Ihrem Gerät zu.
Siehe unsere Richtlinie für weitere Informationen. Fortfahren

Halo Inusrance
Unsere Mietwagenexperten
avatar1
Name: Ernie
Zu Ihm: Mietwagenversicherungspionier
Mag: Klare und einfach zu verstehende Information
Mag nicht: Versicherungs Kauderwelsch
Name: Florian
Zu Ihm: Mietwagenexperte mit Blick auf Kundenerfahrung und Industrietrends
Mag: Zufriedene Kunden
Mag nicht: Undurchsichtige und überteuerte Versicherungsangebote
avatar2
 
Freitag, 15 Februar 2019 13:50

Mit dem Mietwagen im Ausland

geschrieben von  Andreas Weber
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mietwagen Vertrag unterschreiben

Mit dem Auto im Urlaub unterwegs zu sein bietet einem die Möglichkeit frei erkunden zu können, ganz unabhängig von Reiseveranstaltern und ohne Bus- oder Zugabfahrtspläne in fremden Sprachen entziffern zu müssen. In vielen deutschen Städten gibt es zwar gut ausgebaute öffentliche Verkehrsnetz, aber im Ausland ist das oft nicht der Fall und Sprachbarrieren können ein zusätzliches Hindernis darstellen.

Im Ausland ein Auto zu mieten kann jedoch manchmal sehr nervenaufreibend sein. Häufig gestellte Fragen sind: Worauf muss ich beim Mieten eines Autos achten? Welche Versicherung brauche ich für einen Mietwagen? Und kann ich mit demselben Mietwagen in mehrere Länder fahren?

Wie bucht man einen Mietwagen im Ausland?

Am besten bucht man seinen Mietwagen schon vor der Reise online und wenn man in der Hochsaison verreist, sollte man sich möglichst früh um einen Mietwagen kümmern. Damit kann man sicher gehen, dass man das gewünschte Auto bekommt und oft ist es auch günstiger als direkt vor Ort am Schalter zu buchen. Außerdem kann man online die Preise der verschiedenen Mietwagenanbieter besser vergleichen und checken, welche Extras angeboten werden und welche Zusatzversicherungen man benötigt.

Achten Sie auch auf Regelungen für den Fall, dass Sie die Mietwagenbuchung stornieren möchten.

Bevor man den Mietvertrag unterschreibt, ist es wichtig, ihn immer sorgfältig durchzulesen. Verlangen Sie deshalb im Zweifelsfall den Mietvertrag auf Deutsch, damit Sie sicher gehen können, dass Sie alles verstehen.

Was muss man bei einem Mietwagen im Ausland beachten?

Je nach Land und Autovermieter unterscheiden sich die Bedingungen, wenn man einen Mietwagen buchen möchte. Das Mindestalter für die Anmietung eines Leihwagens beträgt oft 21 Jahre, in Amerika jedoch 25 Jahre. Innerhalb Europas benötigt man keinen speziellen Führerschein, aber in vielen Ländern außerhalb der EU, wie zum Beispiel Kanada oder Brasilien, muss ein internationaler Führerschein mitgeführt werden.

Zusätzlich sollten Sie folgende Dinge bedenken:

  • Welchen Mietwagen buchen Sie (Marke, Fahrzeugklasse und Registriernummer)?
  • Was sind die Miet- und Stornierungsbedingungen?
  • Welche Versicherung ist enthalten und welche nicht? Wie hoch ist der Selbstbehalt?
  • Ab wann gilt die Mietzeit und wann genau müssen Sie den Mietwagen wieder abgeben?
  • Müssen Sie den Mietwagen mit vollem oder leerem Tank abliefern (wobei vollgetankt meist günstiger ist)?
  • Dürfen Sie während Ihrer Reise in andere Länder fahren? In jedem Fall ist es ratsam, den Vermieter vor einer Grenzüberschreitung zu informieren.
  • Gibt es ein Maximum für gefahrene Kilometer? Wenn ja, notieren Sie sich den Kilometerstand bei der Abholung.
  • Dürfen auch Begleitpersonen mit dem Mietwagen fahren?
  • Ist der Mietwagen beschädigt? Wenn ja, stellen Sie sicher, dass Schäden schriftlich von Ihrem Vermieter mit Unterschrift festgehalten werden oder machen Sie Fotos mit Datumsstempel.
  • Was ist die Miet- und Zahlungsart? Gibt es zusätzliche Kosten? Wie hoch ist die Kaution?

Kann man einen Mietwagen auch ohne Kreditkarte leihen?

Kann man einen Mietwagen auch ohne Kreditkarte leihen?

Allerdings gibt es immer mehr Mietwagenanbieter, die auch Debitkarten, also Bankkarten, die mit einem Girokonto verbunden sind, zulassen. In diesem Fall wird die Kaution vor Mietbeginn eingezogen und nach Rückgabe wieder rückerstattet.

Falls Sie keine Kreditkarte besitzen, ist es umso wichtiger, sich schon vor Beginn der Reise um das Mietauto zu kümmern. So riskieren Sie nicht, am Urlaubsort anzukommen und wegen der fehlenden Kreditkarte keinen Leihwagen buchen zu können.

Mietwagen Strand mit Koffern

Jeder Mietwagen in Deutschland und Europa ist immer grundversichert, doch es lohnt sich, einen umfassenderen Versicherungsschutz dazu zu buchen. So ist die Grundversicherung oft mit Selbstbeteiligung und vor allem im Ausland können je nach Land unterschiedliche Regeln gelten. Die Deckungssumme einer Mietwagenversicherung beträgt zum Beispiel in Amerika oft 1 Million US-Dollar. Das mag zwar nach viel klingen, doch bei Unfällen mit schweren Verletzungen kann das viel zu niedrig sein. In Deutschland muss die Deckungssumme für Personenschäden mindestens 7,5 Millionen Euro und 1,12 Millionen Euro für Sachschäden betragen. Auch innerhalb Europas gelten unterschiedliche Regeln und die Deckungssumme streckt sich von wenigen Hunderttausend bis zu 70 Millionen Euro. Darüber hinaus ist die Grundversicherung in einigen Ländern nicht einmal obligatorisch. Stellen Sie deshalb sicher, dass Ihr Autovermieter eine Grundversicherung mit hoher Deckung anbietet.

Unabhängig vom Bestimmungsland sind allerdings nie alle Schäden durch eine Grundversicherung gedeckt. Was versichert ist und was nicht, hängt vom Land und von der Autovermietung ab. Oft sind zum Beispiel Fensterschäden nicht Teil einer Grundversicherung. Es ist daher immer eine gute Idee, eine Zusatzversicherung mit Selbstbeteiligungsausschluss abzuschließen.

Versicherungen gibt es unter unterschiedlichen Namen. Der CDW („Collision Damage Waver“) entspricht der deutschen Teilkaskoversicherung, der LDW („Loss Damage Waver“) der deutschen Vollkaskoversicherung. Mit beiden besteht normalerweise ein Grundschutz gegen Schaden, Diebstahl und Verlust, doch schadensanfällige Teile, wie Reifen oder Fensterscheiben, sind oft vom Schutz ausgeschlossen. Außerdem besteht meist eine Selbstbeteiligungspflicht, die unter Umständen recht hoch sein kann.

Außerdem gibt es die sogenannte „Mallorca-Police“, die als Ergänzung zur vorgeschriebenen KFZ-Haftpflichtversicherung gesehen werden kann. Die Police wurde speziell für Unfälle mit Mietwägen im Ausland eingeführt und bewirkt, dass im Schadensfall die Deckungssumme der Grundversicherung dem heimischen Standard entspricht. Die Mallorca-Police gilt übrigens nicht nur für Mallorca oder Spanien, sondern für ganz Europa.

Wenn man sein Leihauto direkt vor Ort mietet, werden einem oft überteuerte Extras und weitere Versicherungen angeboten. Es ist kostengünstiger, schon vorher eine Zusatzversicherung abzuschließen, anstatt sie in letzter Minute am Mietwagenschalter zu kaufen.

Gelesen 443 mal
Social sharing
Mehr in dieser Kategorie: « Reisen nach dem Brexit

Schnellkauf

Selbstbeteiligungs-Ausschluss Versicherung EuropaExess Europe
Versicherung ohne Selbstbeteiligung
Selbstbeteiligungs-Ausschluss Versicherung WeltweitExess Europe
Versicherung ohne Selbstbeteiligung